Happy Families. Happy Planet

Wie Babys richtig schlafen

„Hätte ich das doch vorher gewusst...!“

„Schläft es schon durch?!“ Alle Eltern hören früher oder später diese Frage. “Durchschlafen” ist innerhalb von wenigen Jahrzehnten zum Qualitätsmerkmal moderner Elternschaft geworden. Durchschlafen und alleine schlafen mögen modern sein – sie sind allerdings weder biologisch sinnvoll noch gesund.

Artgerecht schlafen heißt: Gemeinsam schlafen. Alleine zu schlafen war in den vergangenen 100.000 Jahren immer eine tödliche Gefahr. Schreiende Babys empfinden das heute auch in einer 3-Zimmer-Wohnung so.

Wie lernt mein Baby schlafen?

Babys lernen das Schlafen von ihren Eltern. Da Menschenbabys sehr unreif geboren werden – auch nach neun Monaten im Bauch – muss ihr Nervensystem einschlafen erst lernen. Dabei gibt es uralte Sicherheitschecks, die Babys machen: Bin ich satt? Warm? Geschützt? Ist jemand da, der auf mich aufpasst? Erst dann schlafe ich. Je öfter sie die Erfahrung machen, dass Schlafen eine kuschelige, sichere Sache ist, desto besser lernt ihr Nervensystem, sich herunter zu fahren.

Ab wann sollen Babys alleine schlafen

Evolutionär betrachtet, ist das Baby, das nicht alleine einschläft, das erfolgreichere Baby. Babys, die alleine einschlafen, waren sehr viel gefährdeter als Babys, die das nicht getan haben. Insofern liegt es nur an unserem modernen Setting, daran, dass es keine Berglöwen mehr gibt, dass wir so viel Essen haben und in Häusern wohnen, dass anhängliche Babys unangenehm auffallen. In einem Steinzeit-Camp würde man sagen: So ein überlebenswilliges, starkes, vorsichtiges, kluges Baby! Gutes Kind! Auch Väter profitieren davon, wenn sie mit ihrem Baby nachts engen Kontakt haben

Wie lernt mein Baby durchschlafen?

Babys sollen in den ersten Monaten gar nicht durchschlafen. Das nächtliche Stillen hilft ihnen zweifach: Das kleine Gehirn kann besser wachsen und nachts gestillte Babys haben ein geringeres Risiko für den plötzlichen Kindstod „Stillen schützt vor dem plötzlichen Kindstot, besonders ausschließliches Stillen“ und gestillt wird nachts häufiger, wenn das Baby bei Mama schläft, hier zu den Risiken eine Studienübersicht der UNICEF. Kinder lernen durchzuschlafen, wenn sie mit unserer Hilfe lernen, ihre einzelnen Schlafphasen zu verbinden. Das geht nicht mit Rezepten, Schreienlassen oder Hauruck-Techniken, sondern ist ein langsamer Lernprozess, der bei jedem Kind unterschiedlich lange dauert.

Was ist eine sichere Schlafumgebung?

Regeln für Baby im artgerecht Bett

  • Nicht rauchen (Raucher bitte umziehen, duschen und Haare waschen)
  • Nicht unter Medikamenten, Alkohol oder Drogen stehen
  • Kein Übergewicht
  • Keine dicken Decken, keine dicken Kissen verwenden
  • Keine Haustiere im Bett
  • Keine Kuscheltiere im Bett
  • Keine hochflorigen Felle unter dem Baby
  • Keine Geschwisterkinder neben dem Baby

Linktipps

Videos:

Alle Informationen rund um artgerecht finden Sie in unseren Büchern

artgerecht - Das andere Kleinkinderbuch

Was passiert im Nervensystem, im rasant wachsenden Körper, während der Hormongewitter, wenn aus Babys Kleinkinder werden? Was hat die Evolution ihnen an Entwicklungsaufgaben mitgegeben und warum bringt das Eltern manchmal zur Verzweiflung?

Mehr erfahren

artgerecht - Das andere Baby-Buch

Seit der Steinzeit haben unsere Babys dieselben Bedürfnisse: Nähe, Schutz, Getragensein, essen dürfen, wenn sie hungrig sind, und schlafen dürfen, wenn sie müde sind. Unsere moderne Welt jedoch passt nicht immer zu diesen Bedürfnissen.

Mehr erfahren

artgerecht - Das kleine Baby-Buch

Willkommen Baby! Was ist das Allerwichtigste im Leben mit Baby? Erstmal gaaaanz viel Liebe. Und dann sollen sich alle wohlfühlen dürfen – auch die Eltern. Das geht sogar erstaunlich einfach, wenn man ein paar wichtige Dinge über die Biologie der Babys weiß.

Mehr erfahren