Happy Families. Happy Planet

Kinästhetik-Infant Handling: Berühren und Bewegen

Kinästhetik (engl. Kinaesthetics) ist Kommunikation durch Berührung und Bewegung. Es ist eine aus verschiedenen Verfahren und Forschungsrichtungen (Ch. Selver, M. E. Todd, M. N., H‘Doubler Claxton, M. Feldenkrais, J. Graham, G. Baetson, K-U. Smith, u.a.) entstandene bewegungsbasierte Methode.

Kinästhetik-Infant Handling– was wir tun

Mit Kinästhetik Infant Handling – Entwicklung und Lernen bekommen Eltern ein "Werkzeug" an die Hand, bei der Sie mit gesunden sowie gehandicapten Säuglingen, Kleinkindern, Kindern über gemeinsame Berührungen und Bewegungen in Kontakt treten und kommunizieren können. Diese bewegungsorientierte Kommunikationsform bietet Ihnen neue Möglichkeiten zur achtsamen Entwicklungs- und Bindungsförderung von gesunden, kranken und behinderten Kindern.

Kinästhetik-Infant Handling: Fortbildung

Neben dem Stillen, Körperkontakt durch Tragen und Co Sleeping sowie Elimination Communication(windelfrei/topffit) ist Kinästhetik Infant Handling der 5. Baustein der Bindungsförderung. Die Fähigkeiten, die ich einem Menschen zutraue, fördere ich auch! Dies gilt auch im Umgang mit Neugeborenen.

Kinder, die nach kinästhetischen Gesichtspunkten bewegt werden, sind in den Wachphasen zufriedener, aufmerksamer und mobiler und haben längere und entspanntere Schlafphasen. Durch Berührung und Interaktion mit dem Kind unterstützen wir dessen Wahrnehmung.

Gebe ich dem Kind z.B. die Möglichkeit, sich mit den Füßen aktiv abzustützen, dann kann es sein Becken bewegen, die Bauchmuskulatur einsetzen, es kommt zur Unterstützung und Aktivierung der Darmtätigkeit. Blähungen, Koliken sowie Probleme bei der Stuhlentleerung können somit entgegengewirkt werden. Auch aktives Drehen des Beckens unterstützt die Darmtätigkeit unserer Kinder. Viele Dreimonatskoliken können so entschieden verbessert werden.

Kinästhetik-Infant Handling– die Inhalte

- Hintergrund und Theorie

- Entwicklung der methode

- Eigene Bewegungserfahrung - Übungen

- Entwicklungsförderung von Kindern - Übungen

- Partnerarbeit

- Reflektion von eigener Bewegungserfahrung und Arbeit mit Kindern

 

Kinästhetik beinhaltet einerseits ein strukturiertes Lernprogramm, dessen Inhalte in wenigen Stunden vermittelt werden können. Andererseits bietet sie die Möglichkeit zu einem längerfristigen befähigenden Lernprozess, der zu einer hohen beruflichen und persönlichen Bewegungs- und Beziehungskompetenz führt. Ohne ausreichende Lern- und Selbsterfahrung können inadäquate Bewegungs- und Handlungsgewohnheiten nicht wirksam verändert werden.

Im Vordergrund stehen die gemeinsamen Interaktionen mit dem Baby, die sich an den Aktivitäten des tgl. Lebens orientieren sowie der Blick auf die natürliche Bewegungsentwicklung und wie wir unsere Kinder achtsam in ihrer Bewegung begleiten, unterstützen und ggf. fördern können.

Mehr auf Website von Liane Emmersberger

Kann ich mein Kind mitbringen?

Selbstverständlich! Beim artgerecht-Projekt sind Kinder immer willkommen. Im Kurs darf gestillt, abgehalten, in den Schlaf getragen und getröstet werden. Wir empfehlen nur für Kinder ab Krabbelalter eine Betreuung mitzubringen, da sie sonst alle Stifte aufessen...

Keine Lizenzgebühr, keine Vereinsmitgliedschaft!